Tourentipps

Empfehlungen für individuelle Touren

Neben dem „Klassiker“ – unserer Naturparktour – können wir diese individuell zu erlebenden Touren empfehlen. Für alle diese Routen halten wir entsprechendes Kartenmaterial bereit und stehen vor Beginn für Fragen zur Verfügung.

Tagestouren

Tagestour Obere Lychener Seen

Besonders für Naturfreunde empfehlenswert. Die idyllische, für Motorboote gesperrte Seenkette ist teilweise Naturschutzgebiet, Störungen vermeiden.
Streckenverlauf: Oberpfuhl – Zenssee – Platkowsee
Paddelstrecke: max. 16 km (beliebig abkürzbar)
Gastronomie: Waldhotel Sängerslust Hohenlychen, Haus am Zenssee Wuppgarten

Tagestour Lychen – Himmelpfort

Eine abwechslungsreiche Kanutour über Seen und Flüsschen ins idyllische Himmelpfort, wo den Besucher die Kirchenruine des mittelalterlichen Zisterzienserklosters, ein Klosterkräutergarten und einiges mehr erwarten.
Streckenverlauf: Nesselpfuhl – Großer Lychensee – Woblitz – Haussee
Paddelstrecke: ca. 16 km (hin und zurück)
Gastronomie: diverse Restaurants und Eisbars in Himmelpfort

Mehrtagestouren

Mehrtagestour Feldberg – Lychen (2–3 Tage)

Eine der schönsten Touren in Norddeutschland auf gänzlich motorbootgesperrten Gewässern. Die Tour führt größtenteils durch Naturschutzgebiete – von den Feldberger Seen (Breiter und Schmaler Luzin) über die Krüseliner Mühle, den Küstriner Bach bis nach Lychen. Hierbei weisen einige Gewässer eine Sichttiefe bis zu 10m auf. Camping- und Biwakplätze sind vorhanden. Die Befahrkeit ist durch zahlreiche Umtragestellen  erschwert und  daher nur für Einzelboote zu empfehlen. Bootswagen werden zur Verfügung gestellt.

Mehrtagestour Lychen – Templin (2–3 Tage)

Die Tour führt über ruhige Waldseen und auf langsam fließenden Flussabschnitten der Havel durch eine dünn besiedelte Landschaft mit sumpfigen Niederungen und ausgedehnten Wäldern – Heimat seltener Pflanzen- und Tierarten. Die beiden Städte Templin und Lychen präsentieren sich mit historischen Stadtkernen vor malerischer Wasserkulisse.

Mehrtagestour Lychen – Templin – Lychen (4–5 Tage)

Mit einem Landtransport vom Netzow zum Platkowsee läßt sich die 2-3 Tage Tour auch als Rundtour fahren. Der Boots- und Personentransport wird vom Biwakplatz-Betreiber (Gestüt Lindenhof) angeboten.

Mehrtagestour Lychen – Rheinsberg (3–5 Tage)

Eine Tour durch die mecklenburgisch-brandenburgische Kleinseenplatte -  landschaftlich reizvoll und touristisch gut erschlossen. Neben der direkten Tour auf kürzestem Weg von Lychen über Fürstenberg, Priepert, Strasen, Klein Zerlang und Zechliner Hütte laden zahlreiche Abzweigungen zu Entdeckungsfahrten ein, die die Tour deutlich verlängern können. Zu empfehlen ist z.B. ein Abzweig bei Priepert, dann über Ahrensberg auf die Schwaanhavel, über Wustrow, Fleeth (über Mirow ist von hier aus sogar die Müritz zu erreichen!), Canow nach Klein Zerlang oder auch ein Abstecher nach Flecken Zechlin oder eine Tourenverlängerung über den Rheinsberger Rhin ( ab Mitte Juni im Kajak ) – der Phantasie sind da kaum Grenzen gesetzt. In jedem Falle ist eine gründliche Tourenvorbereitung anzuraten.

Mehrtagestour Lychen – Kratzeburg / Müritz-Nationalpark (5–7 Tage)

Die Tour beginnt in Lychen und führt in das kleine Örtchen Kratzeburg nahe dem Havelursprung im Müritz-Nationalpark. Eine abwechslungsreiche Strecke über Seen und Fließabschnitte durch malerische Landschaften mit artenreicher Tier- und Pflanzenwelt, im Nationalpark ohne Motorboote. Die direkte Strecke Lychen – Fürstenberg –Priepert – Userin – Wesenberg nach Kratzeburg ist durch diverse Abzweige erweiterbar (z.B. durch eine Schleife über die Schwaanhavel, Wustrow, Fleeth, Canow nach Strasen, oder durch einen Abstecher vom Woblitzsee über den Kammerkanal nach Neustrelitz).